Das Wort „Endzeit“ kommt in der Luther-Übersetzung der Bibel gar nicht vor. Die Endzeit bezieht sich auf die Wiederkunft Christi. Die irdische Zeit Christi wird in gewisser Weise auch als Beginn der Endzeit angesehen (1. Petr. 1:18-20[18] und wisset, dass ihr nicht mit vergänglichem Silber oder Gold erlöst seid von eurem eitlen Wandel nach väterlicher Weise, [19] sondern mit dem teuren Blut Christi als eines unschuldigen und unbefleckten Lammes, [20] der zwar zuvor ersehen ist, ehe der Welt Grund gelegt ward, aber offenbart zu den letzten Zeiten um euretwillen, ...), im engeren Sinn ist sie aber die Zeit, die nah an Christi angekündigter Wiederkehr liegt. Dass Christi Wiederkehr das Ende der Zeit ist, stimmt ja nicht wirklich, weil mit Christi Wiederkehr seine tausend Jahre lange Herrschaft auf Erden beginnt (Offenb. 20:6Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über solche hat der andere Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.). Erst danach, könnte man sagen, ist wirklich das Ende der Erdenzeit gekommen und das Jüngste Gericht steht an.

Die Prognosen für die Endzeit oder letzte Zeit sind generell nicht gut. Es zeichnet sich eine hohe Ereignisdichte ab, viel menschliche Bosheit auf der einen Seite und Gottes Vergeltung auf der anderen Seite. Prominent wird ein „Mensch der Sünde“ sein. Gottes Volk, das wahre Israel, wird ebenfalls Böses tun (5. Mose 31:29[29] Denn ich weiß, dass ihr's nach meinem Tode verderben werdet und aus dem Wege treten, den ich euch geboten habe. So wird euch dann Unglück begegnen hernach, darum dass ihr übel getan habt vor den Augen des HErrn, dass ihr ihn erzürntet durch eurer Hände Werk. [Luther1912]

Der Bezug zur „letzen Zeit“ wird in der Luther-Übersetzung gänzlich unterschlagen. Vergleiche aber die englische King-James-Übersetzung oder die französische Darby-Übersetzung:

[29] For I know that after my death ye will utterly corrupt yourselves, and turn aside from the way which I have commanded you; and evil will befall you in the latter days; because ye will do evil in the sight of the LORD, to provoke him to anger through the work of your hands.

[29] Car je sais qu'après ma mort vous vous corromprez certainement, et vous vous détournerez du chemin que je vous ai commandé; et il vous arrivera du mal à la fin des jours, parce que vous ferez ce qui est mauvais aux yeux de l'Éternel, pour le provoquer à colère par l'oeuvre de vos mains.
).

Jesu Jünger interessierten sich sehr dafür, woran man die letzte Zeit, die Endzeit, erkennen kann, die Zeit kurz vor Christi Wiederkunft (Matth. 24:3Und als er auf dem Ölberge saß, traten zu ihm seine Jünger besonders und sprachen: Sage uns, wann wird das geschehen? Und welches wird das Zeichen sein deiner Zukunft und des Endes der Welt?), und Jesus ermutigt auch, sich dafür zu interessieren (Matth. 16:3... und des Morgens sprecht ihr: Es wird heute Ungewitter sein, denn der Himmel ist rot und trübe. Ihr Heuchler! über des Himmels Gestalt könnt ihr urteilen; könnt ihr denn nicht auch über die Zeichen dieser Zeit urteilen?). Darum gibt es nachfolgend einige Anmerkungen.

Zur Endzeit gehört der Antichrist

Christus kommt nicht wieder, bevor nicht „der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens“, gemeinhin Antichrist genannt, erschienen ist (2. Thess. 2:1-4[1] Aber der Zukunft halben unseres Herrn Jesu Christi und unserer Versammlung zu ihm bitten wir euch, liebe Brüder, [2] dass ihr euch nicht bald bewegen lasset von eurem Sinn noch erschrecken, weder durch Geist noch durch Wort noch durch Brief, als von uns gesandt, dass der Tag Christi vorhanden sei. [3] Lasset euch niemand verführen in keinerlei Weise; denn er kommt nicht, es sei denn, dass zuvor der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde, das Kind des Verderbens, [4] der da ist der Widersacher und sich überhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, also dass er sich setzt in den Tempel Gottes als ein Gott und gibt sich aus, er sei Gott..). Auch der Apostel Johannes warnt vor einem Antichristen, der in der letzten Zeit erscheinen wird, eigentlich sogar vor vielen Antichristen, Luther nennt ihn „Widerchrist“, 1. Joh. 2:18Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, dass der Widerchrist kommt, so sind nun viele Widerchristen geworden; daher erkennen wir, dass die letzte Stunde ist..

Die Thessalonicher-Verse wirken, als ob der Tempel in Jerusalem wiedererbaut werden soll. Es ist aber kein Tempel prophezeit außer dem Tempel des Tausendjährigen Reiches aus Hesekiel Kap. 40 ff. Ein Tempel vor Anbruch des Tausendjährigen Reiches macht keinen Sinn: Im Tempel wird das Blut von Tieren geopfert, um den Menschen Zutritt zu Gottes Thron zu ermöglichen. Das Tierblut ist erforderlich wegen der Sünde zwischen dem Tier (Schlange) und Eva, einer im Wortsinn bestialischen Sünde, siehe hier. Mit Christi Himmelfahrt wurde der Tempeldienst überflüssig, da nun Christus seinem Volk als Hoherpriester im Himmel Zugang zu Gott gewährt (Hebr. 4:14-16[14] Dieweil wir denn einen großen Hohenpriester haben, Jesum, den Sohn Gottes, der gen Himmel gefahren ist, so lasset uns halten an dem Bekenntnis. [15] Denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht könnte Mitleiden haben mit unseren Schwachheiten, sondern der versucht ist allenthalben gleichwie wir, doch ohne Sünde. [16] Darum lasset uns hinzutreten mit Freudigkeit zu dem Gnadenstuhl, auf dass wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden auf die Zeit, wenn uns Hilfe not sein wird.). Wenn Christus im Tausendjährigen Reich auf der Erde ist, kann er nicht zugleich seines Volkes Fürsprecher (1. Joh. 2:1Meine Kindlein, solches schreibe ich euch, auf dass ihr nicht sündiget. Und ob jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesum Christum, der gerecht ist.) im Himmel sein, darum ist dann nötig, den Tempeldienst mit Tieropfern wieder aufzunehmen. Der Tempel in 2. Thess. 2:4 muss sich also auf das zerstreute Israel beziehen, das sich vom Antichristen verführen lässt, ihn als Gott anzunehmen. (Von den 10 Bibelstellen des Neuen Testaments, in denen der Ausdruck „Tempel Gottes“ vorkommt, beziehen sich mindestens die Hälfte auf den menschlichen Körper als Tempel Gottes: Matth. 26:61und sprachen: Er hat gesagt: Ich kann den Tempel Gottes abbrechen und in drei Tagen ihn bauen., Matth. 27:40und sprachen: Der du den Tempel Gottes zerbrichst und baust ihn in drei Tagen, hilf dir selber! Bist du Gottes Sohn, so steig herab von Kreuz., 1. Kor. 3:16-17[16] Wisset ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? [17] So jemand den Tempel Gottes verderbt, den wird Gott verderben; denn der Tempel Gottes ist heilig, der seid ihr., 2. Kor. 6:16Was hat der Tempel Gottes für Gleichheit mit den Götzen? Ihr aber seid der Tempel des lebendigen Gottes; wie denn Gott spricht: Ich will unter ihnen wohnen und unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein., 1. Tim. 3:15... wenn ich aber verzöge, dass du wissest, wie du wandeln sollst in dem Hause Gottes, welches ist die Gemeinde des lebendigen Gottes, ein Pfeiler und eine Grundfeste der Wahrheit., Offenb. 3:12Wer überwindet, den will ich machen zum Pfeiler in dem Tempel meines Gottes, und er soll nicht mehr hinausgehen; und will auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen des neuen Jerusalem, der Stadt meines Gottes, die vom Himmel herniederkommt von meinem Gott, und meinen Namen, den neuen., und vermutlich eben auch 2. Thess. 2:4.)

Daraus folgt, dass der Antichrist große Macht der Verführung hat, die Herzen und Sinne der Menschen für sich zu erobern. Gott selbst wird den bösen Verführer unterstützen (2. Thess. 2:8-12[8] und alsdann wird der Boshafte offenbart werden, welchen der Herr umbringen wird mit dem Geist seines Mundes und durch die Erscheinung seiner Zukunft ihm ein Ende machen, [9] ihm, dessen Zukunft geschieht nach der Wirkung des Satans mit allerlei lügenhaftigen Kräften und Zeichen und Wundern [10] und mit allerlei Verführung zur Ungerechtigkeit unter denen, die verloren werden, dafür dass sie die Liebe zur Wahrheit nicht haben angenommen, auf dass sie selig würden. [11] Darum wird ihnen Gott kräftige Irrtümer senden, dass sie glauben der Lüge, [12] auf dass gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glauben, sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit.). Es ist also sicher, dass die Verführung erfolgreich sein wird. Die Informationen auf diesen Webseiten können darum nicht dazu dienen, die Verführung abzuwenden.

Weiter mit der Seite Medien

Anmerkungen zu Offenbarung 1-10

Anmerkungen zu Offenbarung 11+